201128MrzHide My Ass – oder besser, hilf mir, mich wieder frei zu bewegen

Hide My Ass! Der Anonymisierungs- und Service und Proxy für jedermann. Wenn man heute auf irgendwo Inhalte aufruft, dann wird man oft darauf hingewiesen, dass man aus einem Land kommt, das diese Inhalte aus Lizenzrechtlichen, oder auch anderen Gründen nicht sehen darf und das nur, weil man einer bestimmten IP Range angehört.  Oftmals ziemlich sinnlos, manchmal gerechtfertigt, aber ziemlich oft nur nervig. Zusätzlich wird jede Bewegung im Internet aufgezeichnet. Da helfen einem Anonymisierungsdienste wie Hide My Ass! natürlich sicherer unterwegs zu sein.

2 Antworten zu “Hide My Ass – oder besser, hilf mir, mich wieder frei zu bewegen”

  1. Unsichtbar durchs Internet sagt:

    […] nehmen. Lesen Sie mehr über einen solchen Anbieter (mit dem klingenden Namen Hide My Ass!) unter http://wohin.heute.de/2011/03/hide-my-ass-oder-besser-hilf-mir-mich-wieder-frei-zu-bewegen/ Manche Dinge sollten jedoch nicht unbemerkt bleiben und dazu zählt Ihre Arbeitszeit. TimeTac […]

  2. Holger Hellinger sagt:

    Der Pingback grenzt schon fast an Spam. TimeTac verknüpft im eigenen Blog Zeiterfassung mit Anonymisierungsdiensten. Bescheuert ;o) – Zumindest ist bei uns nofollow aktiv.

Hinterlasse eine Antwort