201111JanMap of Metal

Die Map of Metal (Weltkarte des Metal) ist wirklich irgendwie witzig. Ok, Voll in Flash – mittlerweile könnte man so etwas zugänglicher gestalten. Aber dennoch eine sehr coole Idee. Man kann über die Karte surfen und die verschiedenen Stilrichtungen besuchen. Wenn man diese anklickt kommt man auf eine Detailansicht zu der man auch gleich die passenden Musikstücke hört. Schön auch, dass man immer im Hintergrund einen Song laufen hat. Sehr schön nervig für die Kollegen.

Eine Antwort zu “Map of Metal”

  1. Linkereien (weekly) « lieblinks sagt:

    […] Bildung am Morgen: Map of Metal (Weltkarte des Metal), irgendwie witzig… […]

Hinterlasse eine Antwort