20107JanDas Schwalbenbuch

Wer Texte anderer Leute im Internet veröffentlicht, muss schwer aufpassen. Erst in dem Kalenderjahr, das 70 Jahre nach dem Tod des Autors folgt, werden die Texte frei. Am 1.1.2010 war der Stichtag für z.B. Sigmund Freud, Joseph Roth und – Ernst Toller. Sein Schwalbenbuch ist pünktlich zum 1.1. online gegangen, weil zwei „Fans“ dieses Buches sich rechtzeitig zusammen getan haben, um die Wiederveröffentlichung zu ermöglichen. Hintergrund des Buches ist, dass Ernst Toller wegen seiner Beteiligung an der kurzlebigen bayerischen Revolution 1919 zu fünf Jahren Festungshaft verurteilt wurde. Im dritten Jahr seiner Haft erlebte er, wie ein Schwalbenpaar in seiner Zelle nistete. Dieses Ereignis brachte er durch eine Erzählung in Form von Gedichten zu Papier. Das Buch wurde zu Tollers meistübersetztem Werk, weil es trotz der lyrischen Form gerade nicht nur die hochkulturell Interessierten ansprach, sondern sich seine befreiende, emotionale Kraft jedem Leser vermittelte. Also eine gute Lektüre für den Jahresanfang.

Hinterlasse eine Antwort