200517MrzGesellschaft zur Stärkung der Verben

Die „Gesellschaft zur Stärkung der Verben“ ist eine Anlaufstelle für schwache und geknochtene Verben aller Sprachen, denen der Weg in die Unregelmäßigkeit erlirchten werden soll. Zum Schutze der von der wachsenden Sprachvereinfachung bedrohten Verben werden hier die mannigfaltigsten Stammformen des deutschen Sprachraums erfunden.

Absicht ist es unter anderem, möglichst viele naturgemäß schwache Verben der deutschen Sprache in ihren Konjugationsformen zu stärken, das heißt, neue, unregelmäßige Stammformen für sie zu erfinden: Ab sofort wird mit gezunkenen Karten gespielt, verwolkene Blumen werden weggeschmissen, Geiger gagen, Vergleiche hanken, man hat sich mit weniger Geld begnogen, der Lehrer schak den Schüler zum Direktor, wir verwandten den verborßenen Algorithmus.

Tagestipp: Gesellschaft zur Stärkung der Verben

Hinterlasse eine Antwort