20042AugOekonomische Encyklopädie von J. G. Krünitz

„Oekonomische Encyklopädie oder allgemeines System der Staats- Stadt- Haus- und Landwirthschaft“ ist der Titel einer der umfangreichsten Enzyklopädien des deutschen Sprachraums, begründet von J. G. Krünitz und erschienen 1773 bis 1858 in 242 Bänden.

Der Deutschen Forschungsgemeinschaft ist es zu verdanken, dass das umfangreiche Komplettwerk jetzt in XML/SGML digitalisiert wird, wobei schon die bereits online gebrachten ersten 8 Bände mit ihren äußerst ausführlichen Worterklärungen ein bewegtes Sittengemälde ihrer Zeit abgeben.

Tagestipp: Oekonomische Encyklopädie von J. G. Krünitz

Hinterlasse eine Antwort