20045AugAYA-watch

Selbstbewusst sprechen die Macher der AYA-watch von einer 4. Dimension der Zeitmessung – nach den drei Dimensionen Sonnenuhr, analog und digital. Dies mag vielleicht etwas übertrieben sein, doch um ein ästhetisch äußerst gelungenes Zeitmessinstrument handelt es sich in jedem Fall.

Auf einer Scheibe sind Segmente in verschiedenen geometrischen Formen angeordnet, die von den Sekunden, Minuten und Stunden in streng definierter Weise aufgefüllt werden. Zwar gibt es die Uhr erst in virtueller Form – diese lässt sich dafür aber in Form einer Flashdatei (SWF) kostenlos herunterladen. „Auf die Uhr sehen“ wird so zu einem Erlebnis mit meditativen Qualitäten.

Tagestipp: AYA-watch

Hinterlasse eine Antwort