200415MrzKolumnen by C. Columnus

Das Merkmal einer Kolumne in einer Zeitung ist, dass nicht nur das, worüber geschrieben wird, wichtig ist, sondern auch die Art, in der geschrieben wird. Und die ist auf den Seiten von C. Columnus in der Tat unverwechselbar, man liest sie einfach gerne, diese Texte, die in einem angenehm unaufgeregten Stil vom Leben und vom Alltag erzählen.

Doch lassen wir den Autor doch einfach selbst kurz zu Wort kommen: „Es liegt mir fern, diese Seiten als meine Homepage(s) anzupreisen. Zwar bin ich nur im Internet präsent. Ich existiere nur darin, durch es und seinetwegen. Es ist sächlich, und ein Tummelplatz. Doch meine wahre Heimat hat ganz andere Seiten. Sie existiert jenseits von mir, unerreichbar für mich. Aber sie ist real. Das Internet ist anonym. So wie ich nur ein anonymes Pseudonym bin. In meiner Heimat jedoch gibt es einen Geist. Nicht spukend sondern suchend. Er ist mein Vater. Schmähen Sie mich, schmähen Sie eigentlich ihn. Doch ich stehe für ihn. Das ist unsere Verbindung.“

Tagestipp: Kolumnen by C. Columnus

Hinterlasse eine Antwort