200319OktZensurfreies Internet mit FreedomFone

Man muss nicht wirklich die Nummer anrufen um zu erkennen, dass es hier jemand nicht ganz ernst meint. Aber an sich ist die Idee schon wieder so doof, dass sie realistisch erscheint. Wer könnte schon etwas dagegen haben, wenn man bei jemandem anruft, der eine Webseite erreichen kann, die man selbst nicht erreicht, da sie gesperrt ist und sie sich dann von dem dort sitzenden vorlesen läßt? An sich eine fast bahnbrechende Geschäftsidee, soviel wie momentan gesperrt wird von den Diensteanbietern.

Leider wie so oft von der Staatsanwaltschaft missverstanden und angeklagt. Mal sehen, hoffentlich findet der Macher mehr Unterstützung!

Tagestipp: Zensurfreies Internet mit FreedomFone

Hinterlasse eine Antwort