200228OktPommeswelt

Dass die Pommes Frites von den Belgiern erfunden wurden, wissen wir ja spätestens seit der Lektüre von „Asterix bei den Belgiern“, wo Stellartoix, der Chef der Belgier, beim Anblick eines Kessels mit heißem Öl auf die Idee kommt, darin Kartoffeln zu frittieren. Aber Scherz beiseite: Woher die Fritten tatsächlich stammen, dieses kulinarhistorische Rätsel ist noch nicht gelöst. Immerhin aber aßen die Belgier nachgewiesenermaßen schon um 1680 frittierte Kartoffeln, und in der hohen Kunst der Pommes-Zubereitung – inklusive der dazugehörigen Saucenvielfalt – markieren sie sicher die europäische Spitze.

Dieses und noch vieles anderes ist auf den Seiten von Pommeswelt.de nachzulesen. Neben einer kleinen Kulturgeschichte finden sich hier aber auch Rezepte rund um die beliebten Kartoffelstäbchen sowie Antworten auf Fragen zu Pommes, die Sie wahrscheinlich noch nie gestellt haben. Eine schöne Seite, die sich der beliebtesten Art der Deutschen, Kartoffeln zuzubereiten, umfassend annimmt.

Tagestipp: Pommeswelt

Hinterlasse eine Antwort