200113MrzMünch Mammut

Münch Mammut – Sie ist wieder da!

Wer erinnert sich nicht an dieses verrückte Motorrad mit dem NSU-TT-Motor, das im Motorrad-Quartett immer für den Gewinn sorgte, weil es von keinem der anderen geschlagen werden konnte?

Den großen Durchbruch erlebt Friedel Münch 1966 mit seiner Münch Mammut, dem ersten Big Bike der Welt. Das um ein Auto-Triebwerk von NSU gebaute Motorrad ist auf der IFMA 66 die Messesensation schlechthin. Die gewaltige Mammut geht als größtes, schwerstes, schnellstes und zugleich teuerstes Motorrad, das jemals in Serie ging, in die Geschichte ein. Nicht nur in Deutschland, auch in den USA ist die Nachfrage nach der Münch groß. Dennoch bleibt der Konstrukteur seinem Prinzip treu: Jede Maschine wird in hochwertiger Handarbeit gefertigt. Eine Massenproduktion gibt es nie.

Nun kehrt die Motorrad-Legende zurück: Friedel Münch konstruiert eine Neuauflage der Mammut: Die MÜNCH MAMMUT 2000, die durch die Münch Motorrad Technik GmbH produziert wird. Mit der MÜNCH MAMMUT 2000 verwirklicht sich der heute 72-jährige seinen Lebenstraum: Wieder einmal stellt er alles bisher Dagewesene in den Schatten.

Tagestipp: Münch Mammut

Hinterlasse eine Antwort