200112FebGutenbergdigital

Als Krönung von Johannes Gutenbergs Druckkunst ist die Gutenberg-Bibel aus dem Jahre 1454 anzusehen. Das zweibändige Werk mit insgesamt 1282 Seiten entstand mit Hilfe von etwa 20 Mitarbeitern. Gutenberg hat für diese Bibel 290 verschiedene Figuren gegossen. Die farbigen Initialen und Zeichen wurden später von einem Illuminator und einem Rubrikator eingefügt.Von den 180 Exemplaren waren vermutlich 150 auf Papier und die verbleibenden 30 auf kostbarerem Pergament gedruckt. Heute existieren noch 48 Exemplare, wovon zwei im Besitz des Gutenberg-Museums sind.

Der niedersächsischen Staats- und Universitätsbibel ist es nun zu verdanken, dass die kompletten 1282 Seiten der Bibel online gebracht wurden. Und auch wenn es den meisten Kultur-Interessierten sicher zu anstrengend ist, die Scans komplett durchzulesen, ist hier doch ein bemerkenswertes Stück deutscher Kulturgeschichte in einer interessanten Form dokumentiert.

Tagestipp: Gutenbergdigital

Hinterlasse eine Antwort