19998Novbeichte.de/

Beichten ist ja auch immer ein wenig peinlich. Klar, der Pfarrer ist ein verständiger Mensch, dem nichts Weltliches fremd ist und so. Aber peinlich ist es trotzdem schlimme Dinge zu erzählen, die eigentlich in den dunklen Seelenkeller gehören.

Online mit Jesus ist alles anders. Nun kann man sich endlich benehmen wie eine Sau, oops, ich meine wie ein unchristlicher Zeitgenosse und ein paar Klicks weiter wartet die Erlösung. Einfach die Sünde eingetippt, dann noch angeben ob man diese vorsätzlich begangen hat oder nicht wusste was man tat und Amen: Der Herr wird Dir wahrscheinlich vergeben.

Harald Schmidt hat es neulich in seiner Sendung versucht und auch ihm wurde vergeben. Warum also um Himmels Willen auch nicht Dir?

Tagestipp: beichte.de/

Hinterlasse eine Antwort