199918OktDirk Rullkötter

Die Beliebtheit von Shockwave/Flash ist zum Teil ja damit zu erklären, dass sich damit Animations- und Audio-Effekte darstellen lassen, die diese Bezeichnungen wirklich verdienen. Dass viele Surfer dieses Plug-In installiert haben, dürfte aber auch daran liegen, dass entsprechende Webseiten in der Mehrzahl der Fälle (noch) von Design-Profis erstellt werden. Dazu zählt auf jeden Fall Dirk Rullkötter, dessen Webauftritt nicht nur bereits mehrfach vom Flash-Hersteller Macromedia ausgezeichnet worden ist, sondern mit Worten eigentlich nicht zu beschreiben ist.

Tagestipp: Dirk Rullkötter

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.