19993Sepcd4you

Ich habe mein Studium unter anderem damit finanziert, daß ich als DJ auf Privatfeiern aufgelegt habe. Wenn man dann einmal nach einem bestimmten Titel gesucht hat, sich aber nicht ganz so sicher war, ob das denn nun auch der richtige Hit auf der eingeschweißten CD im Plattenladen ist, war das immer sehr nervig. Auch wenn man kurz in eine CD reinhören durfte, stand man oft vor einer Warteschlange, die alle einmal kurz reinhören wollten und man hatte das Gefühl, diejenigen am Kopfhörer hören sich ihre CD schon zum dritten mal hintereinander an. Inzwischen kann man sich die Titel des recht umfangreichen Plattenangebots von cd4you im Internet via RealAudio kurz anspielen lassen. Wenn sie nicht gefällt, kann man sie dann einfach wieder ins virtuelle Juwel-Case stecken – aber auch bei Gefallen ist man natürlich nicht zum Kauf verpflichtet. Eine wunderbar bequeme Art der Musikrecherche…

Tagestipp: cd4you

Hinterlasse eine Antwort