199811MaiRealnames

Das Internet ist ein sich stetig veränderndes Medium.
Wenn sich die Technologie des kalifornischen Unternehmens Centraal Corp durchsetzt werden Sie in Zukunft für den Aufruf einer Internet-Seite nicht mehr die bekannten kryptischen Adressen eingeben, sondern die von AOL und Compuserve bekannten einfachen GO-Worte nutzen.

Ein Beispiel: Um die Seite von Coca Cola zu besuchen geben Sie bisher ein: „http://www.coca-cola.com/cokecard/“, mittels Realnames von Centraal brauchen Sie nur noch „coca cola“ eingeben und sie gelangen auf die Homepage.

Den Aufruf können Sie entweder auf der Web-Seite von Centraal starten oder Sie installieren das Browser-Plug-In, jeweils übernimmt der Server der Kalifornier das Weiterleiten an die gewünschten Adresse.

Bisher sind rund 500.000 Realnames registriert und Gerüchten zufolge wird Microsoft das Plugin als Bestandteil in Windows integrieren.

Tagestipp: Realnames

Hinterlasse eine Antwort